Hotel Buchen

Wandern, Radfahren und Genießen im Naturpark Steigerwald

Quelle: http://steigerwald.org/

Der Naturpark Steigerwald liegt mitten im Herzen Frankens. Zu den geschichtsträchtigen Städten, die ihn nach allen Richtungen hin begrenzen, darf sich neben Rothenburg ob der Tauber, Würzburg, Bamberg und Nürnberg natürlich auch die ehemalige Reichsstadt Bad Windsheim zählen. Sie ist der perfekte Ausgangspunkt für Entdeckerreisen zu sonnigen Weinbergen, alten Buchenwäldern, schier endlosen Teichlandschaften sowie Kunst, Kultur und Genuss.

Die Schönheit des Steigerwalds ist einem glücklichen Moment in der Erdgeschichte zu verdanken. Erdbewegungen und Verwitterung formten die sich überlagernden Gesteinsschichten aus Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper, Überbleibsel früherer Meeresstrände und Sandwüsten, in Jahrmillionen zum Fränkischen Schichtstufenland aus. Heute ist der Steigerwald ein Paradies für Wanderer, Radfahrer und Genießer fränkischer Küche. An den steil abfallenden Südhängen zahlreicher Kegel- und Tafelberge wird der berühmte Frankenwein angebaut. Im Land der 1000 Weiher, dem Aischgrund im Südlichen Steigerwald, gedeiht der Fränkische Spiegelkarpfen in naturnahen Gewässern und im Norden wachen alte Buchenwälder über seltene Tier- und Pflanzenarten. Unbedingt sehenswert: Der Baumwipfelpfad in Ebrach macht Fauna und Flora auf über einem Kilometer in der natürlichen Umgebung sichtbar.

Von Bad Windsheim in den Steigerwald

Bad Windsheim liegt am Südrand des Steigerwalds und ist damit das perfekte Eintrittstor in den Naturpark. Auf unseren Themenseiten finden sich Tourentipps für Wandern, Radfahren und Genießen im Steigerwald. 

Foto: Florian Trykowski