Hotel Buchen

Reichsstadtmuseum im Ochsenhof

Der Ochsenhof, ein im Jahre 1537 errichteter Getreidekasten mit einmalig schönem Fachwerk-Ständerbau, beheimatet das Reichsstadtmuseum. Es liefert den Besuchern einen umfassenden Überblick über die Geschichte der Stadt und seiner Bewohner.

Die völlig neu gestaltete Dauerausstellung zeigt als besondere Attraktion karolingische Bestattungen "in situ“, begleitet von archäologischen Funden des 8. bis 18. Jahrhunderts. Weiterhin beschäftigt sich die Ausstellung mit der Geschichte der Stadtbefestigung, der Zeit des 30-jährigen Krieges, der Schützengesellschaft, den Patriziern und der napoleonischen Epoche. Die Bürgerwehr und die Zeit der beiden Weltkriege bis zur Erhebung als "Bäderstadt“ 1961 sind ebenfalls Themen.

Auf drei weiteren Etagen ist eine Fülle von Exponaten zur Wohnkultur, zum Handwerk und zu den unzähligen Dingen des täglichen Lebens vergangener Zeiten (wie Glas, Keramik, Fayence, Porzellan, Zinn, Kupfer, Messing, Textilien, Trachten, Militaria und vieles andere) zu finden. Der im Jahr 2003 neu geschaffene Großraum für ständig wechselnde Sonderausstellungen macht das Reichsstadtmuseum zum immer wieder lohnenden, interessanten Ausflugsziel.

Adresse

Seegasse 27, Bad Windsheim

Öffnungszeiten

Samstag, Sonntag & Feiertag (Ostersonntag - einschl. 5. Januar)
14:00 - 17:00 Uhr

Heiligabend, 1. Weihnachtstag & Silvester
geschlossen

Neujahrstag
14:00 - 17:00 Uhr

Kontakt