Hotel Buchen

Das Freilandtheater Bad Windsheim

Freiland

Eine Bühne bis zum Horizont - auch Gebäude und Landschaft, Himmel und Erde spielen ihre Rollen in den Sommerproduktionen, für die jedes Jahr wieder ein neuer Ort zum Spielort gemacht wird. Im Winter rückt alles näher zusammen, die Szenen spielen in engen Stuben und dämmrigen Scheunen. Die Zuschauer folgen dem Geschehen auf verschneiten nächtlichen Wegen.

Theater

Das FLT ist ein freies professionell arbeitendes Theater, das überwiegend in Freilichtproduktionen Themen und Motive aus der jüngeren oder älteren Geschichte aufgreift und in opulentes 360°-Theater umsetzt. Das Team besteht aus professionellen Theaterschaffenden, das Ensemble aus Profischauspielern und erfahrenen Amateurschauspielern. Eigens für das Theater komponierte Live-Musik ist konzeptioneller Bestandteil des Freilandtheaters.
In Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim werden für jede Produktion neue Spielorte auf dem Museumsgelände gefunden. Die Stücke entstehen in engem Bezug zu den Menschen und den historischen und soziologischen Entwicklungen der mittelfränkischen Region und zum jeweiligen Spielort. So entsteht abendfüllendes Sommertheater in einer Bandbreite von mittelalterlicher Inquisitionskomödie bis zum Weltkriegsdrama. Seit 2010 sind Kinderfreilichtproduktionen, kulturkritische Jugendprojekte und das Winterwandeltheater dazugekommen.
Neben den Eigenproduktionen ergänzen Projekte mit Schul- oder Unternehmenstheatergruppen und Theater-Coachings das Programm.

Spielzeit 2018

"Bessere Zeiten" Premiere am 28. Juni 2018
Ein böses Wirtschaftswunderspiel – Vorverkaufsbeginn am 29.03.2018
Text und Regie: Christian Laubert
Musik: Walter Kiesbauer
Mit Bravour und kälteerprobt hat das Freilandtheater seine achte Winterspielzeit abgeschlossen und
startet mit den Vorbereitungen für den Sommer. Ab 29. März werden Reservierungen und
Kartenbestellungen für die Sommerproduktion „Bessere Zeiten“ erhältlich sein. Für Frühentschlossene
bietet das Freilandtheater auch dieses Frühjahr einen Frühbuchertarif an: wer bis zum 30. April seine
Karten kauft zahlt weniger. Ab dem 1. Mai sind die Karten dann zum Normalpreis erhältlich.
Geschichte
Sommer 1959 - Helmut Mergenthaler ist nicht begeistert, als seine verflossene Liebe Richard in
Schaffenrath auftaucht und sein sorgsam aufgebautes Leben einzureißen droht. In Zeiten des § 175 und
der bleiernen Moral kommt es für ihn nicht in Frage, sich zu bekennen - und so wird Richard zur
tickenden Zeitbombe, denn der will von Helmuts Angst nichts wissen und drängt darauf, dass er endlich
zu ihrer Liebe steht. Nun muss Helmut nicht nur Richard unter Kontrolle halten, sondern auch die immer
deutlicher werdenden Anträge der hübschen Anita abwehren. Als dann auch noch ein neuer Pfarrer
nach Schaffenrath kommt, der in der fränkischen Gemeinde hart durchgreifen will, spitzt
sich die Situation zu. Einzig die Jugendlichen im Dorf, die nicht nur mit ihren Mopeds jede Menge Staub
aufwirbeln, scheinen nun auf der Seite von Helmut und Richard zu stehen.
»Bessere Zeiten« erzählt von Wirtschaftsswunder und Neuanfang zwischen Angepasstheit und
Rebellion, zwischen Traktor, Goggomobil und knatterndem Moped, zwischen Kittelschürze und
Petticoat, Blasmusik und Rock.n.Roll - und der Suche nach individueller Freiheit und Selbstbestimmung.
Spielort: Auf dem Gelände des Fränkisches Freilandmuseums, 91438 Bad Windsheim
Aufführungstermine: Donnerstag, 28. Juni 2018, letzte Vorstellung: Samstag, 18. August 2018
Mittwoch bis Samstag, im August auch Dienstag, immer um 20.30 Uhr
Insgesamt 33 Vorstellungen


Karten erhältlich: In allen Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 09106/92 44 47, per Mail an
karten@freilandtheater.de oder online unter www.freilandtheater.de/ticket


Preise: Frühbuchertarif bis 30. April: € 25,00 / erm. € 20,00
ab 1. Mai gelten die normalen Preise: € 27,00 / erm. € 22,00

Das könnte Sie interessieren

Das Museum

Ein Rundgang durch das Fränkische Freilandmuseum ist wie eine Zeitreise durch 700 Jahre fränkische Alltagsgeschichte.

Museums-Veranstaltungen

Veranstaltungen, Kurse, Fürhungen, Konzerte, Lesungen und vieles mehr.